Presseberichte der Saison 03/04:

 

An dieser Stelle zunächst einmal vielen Dank an unseren Pressewart Karin Kucharzik, die in diesem Bereich hervorragende Arbeit leistet und diese Berichte verfasst.

 

Bericht Ingrid's Treff vom 06.10.03

Bericht Sligo Power 2 vom 15.10.03 und Schimmer vom 17.10.03

Bericht MOFDV-Pokal gegen Sligo Power 2 vom 29.10.03

Bericht Hau Wech Bruck vom 03.11.03

Bericht Unicorn Bamberg 3 vom 19.11.03

Bericht Torpedo und Gipsy vom 04.12.03

Bericht Dröhnland vom 10.12.03

Bericht Stadtmeisterschaft 2003

Bericht Sligo Power 2 vom 13.02.04

Bericht Hau Wech Bruck vom 18.02.04

Bericht Dröhnland vom 03.04.04

Bericht Pfingstturnier vom 30.05.04

 


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 06.10.03

 

Remis zum Saisonauftakt

Die Höchstadter Darter starteten am vergangenen Mittwoch in die neue Saison. Hatte sich doch in der fast sechsmonatigen Sommerpause Einiges verändert.

Im Frühjahr legte der  1. Vorstand Frank Riegler, der jahrelang hervorragende Arbeit für den Verein leistete und eines der Gründungsmitglieder ist, sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Die Verantwortung an der Spitze des Dart Clubs übernahm Hans Peter Philipp. Wolfgang Litz und sein Bruder Gerhard Litz wurden in ihren Ämtern als 2. Vorstand und Teamcaptain bei den Neuwahlen bestätigt. Frank Riegler blieb dem Verein als Kassenprüfer erhalten. Michael Senkel übernahm die Jugendleitung, die ein Novum im DC Höchstadt darstellt.

 Der neuen Führungscrew erwartete gleich im August eine schwierige Aufgabe. Musste doch kurz vor Saisonbeginn ein neues Spiellokal gefunden werden. Allerdings machte es Manfred Kral, der Pächter der Asv Sportgaststätte, dem Verein letztendlich doch leicht, denn er stellte sofort seinen Nebenraum für die Darter zur Verfügung.

 Am vergangenen Mittwoch war es dann soweit und die Herren des DC Höchstadt empfingen ihre ersten Gegner, die von Hersbruck anreisten.

Schnell lagen die Gastgeber mit 0:2 Spielen hinten. Es gelang jedoch der Ausgleich auf 2:2, da Hans Peter Philipp und Michael Senkel ihre Spiele für sich entscheiden konnten. Daraufhin gewannen noch Harry Oppelt und Gerhard Litz ihre Matches, so dass es nach den Einzeln 4:4 stand und wie so oft die Entscheidung über die Doppel gesucht werden musste.

Im Doppel überzeugten die Paarungen Oppelt/Litz W. und Senkel/Händel, wobei Senkel/Händel nach einem 5:6 Rückstand das Remis durch eine souveräne Vorstellung sicherten. Überlegener Spieler am Abend war Michael Senkel, der ohne Legverlust seine Punkte holte.

Zum Bild:

 v.l.n.r. Hans Peter Philipp, Gerhard Litz, Wolfgang Litz, Michael Senkel

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 18.10.03

„Englische Woche“ für Höchstadter Darter

 

Gleich zweimal mussten die Höchstadter Darter vergangene Woche in der 1. Verbandsliga Nord antreten.

Am Mittwoch empfing der 1.Dc Höchstadt die Mannschaft des DC Sligo Power 2 aus Uffenheim. Schnell konnten die Gastgeber mit 2:0 in Führung gehen, da Hans Peter Philipp und Michael Senkel souverän ihre Spiele für sich entschieden. Danach verkürzten die Uffenheimer auf 2:1. Harry Oppelt spielte konzentriert und baute den Vorsprung für die Heimmannschaft auf 3:1 aus. Leider konnte aber nur noch Stefan Maiwald seinen Konkurrenten schlagen und es stand nach  den Einzeln 4:4 unentschieden.

Über die Doppelpaarungen musste die Entscheidung fallen.

Allerdings gingen die ersten beiden Spiele verloren, so dass für die Gastgeber nur noch ein Remis zu holen war. Die Paarungen Dave Keil/Jens Pfeiffer und Harry Oppelt/Jürgen Huber schafften durch großen Kampfgeist und Siegeswillen das fast Unmögliche. In zwei packenden Spielen wurde ein Punkt für den Dc Höchstadt gerettet.

 Allerdings verlief der Freitagabend für die Höchstadter Darter nicht so erfolgreich. Gegen die Schimmer Dartisten aus Möhrendorf konnten nur Michael Senkel und Harry Oppelt in ihren Einzeln bestehen. Obwohl die Höchstadter an diesem Abend vier high lights spielten (Christian Händel 180 Punkte, Hans Peter Philipp und Gerhard Litz je ein high finish von 127 und 107 und Michael Senkel ein best leg von 20 Darts), ging die Auseinandersetzung mit 2:10 Matches an die Möhrendorfer.

- Zurück -


Pressebericht vom 29.10.03

 

Höchstadter Darter überzeugten

 

Am Mittwoch startete der 1.DC Höchstadt in die Pokalrunde des mittel- und oberfränkischen Dartverbandes. Dabei trafen die Höchstadter auf die ihnen bekannten Spieler aus Uffenheim. In den Einzelbegegnungen konnten die Gastgeber klar dominieren und lagen bald mit 6:2 vorne. Michael Senkel konnte mit einem highlight von 19 darts glänzen.

Auch das Teamgame, das eine  Besonderheit der Pokalrunde darstellt, ging an die Heimmannschaft. So dass bereits vor dem Beginn der Doppelspiele die Entscheidung mit dem Stand von 7:2 gefallen war. Am Ende hieß es schließlich 9:4 für den 1.DC Höchstadt, der damit im „MofDV-Pokal“ eine Runde weiter ist.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 03.11.03

Knappe Niederlage

Die Mannschaft des DC Höchstadt musste am Montag nach Erlangen, um dort gegen den derzeitigen Tabellenzweiten Erlangen-Bruck anzutreten.

Den Anfang für die Höchstadter machte Christian Händel, der ein spannendes Match über fünf legs absolvierte. Leider hatte er das Glück nicht auf seiner Seite und verlor schließlich mit 2:3. Stefan Maiwald folgte, der souverän sein Spiel machte und mit 3:0 ausglich. Anschließend konnten Harry Oppelt, Gerhard Litz und Michael Senkel ihre Einzel gewinnen. Wobei Senkel ebenfalls über fünf legs gehen musste. Nach einem 0:2 Rückstrand drehte er durch hervorragende Leistung doch noch das Spiel. Dabei gelang ihm ein highlight von 20 darts.

Vor den Doppeln hieß es also 4:4 und alles war noch offen. Allerdings konnte nur noch die Paarung Senkel/Händel mit 3:0 siegen, so dass am Ende die Erlanger mit 7:5 vorne lagen.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 19.11.03

 

Remis gegen Bamberg

 

Die Höchstadter Darter empfingen am Mittwoch die Unicorns aus Bamberg. Sollte doch zu Hause endlich einmal ein Sieg her. Zunächst sah auch alles danach aus. Schnell konnten die Gastgeber mit 3:0 in Führung gehen, da Harry Oppelt,  Michael Senkel und Hans Peter Philipp ihre Spiele gewannen. Allerdings mussten die nächsten Spiele meist im fünften leg abgegeben werden. Dies lag zum größten Teil daran, dass die Höchstadter das Doppel nicht trafen, das für das Beenden des legs erforderlich ist. So stand es nach den absolvierten Einzeln 5:3 für die Bamberger.

Jedoch gab sich die Heimmannschaft noch nicht geschlagen und kämpfte in den anschließenden Doppeln noch um einen Punktgewinn. Nachdem Oppelt/Huber auf 4:5 verkürzten, gelang den Gegnern  die Sicherung des Remis durch einen Spielstand von 4:6. Allerdings konnten  Senkel/Händel und Pfeiffer/Litz in zwei packenden Doppeln ihre Spiele mit 3:2 und 3:1 gewinnen, so dass es am Ende für einen Punktgewinn reichte. Jens Pfeiffer bewies dabei unglaubliche Nervenstärke, als ihm im entscheidenden Spiel ein higfinish von 116 gelang.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 04.12.03

 

Zwei Siege in Folge

 

Diese Woche mussten die Höchstadter Darter gleich zwei Mal ran.

Zunächst ging es am Montag nach Erlangen. Es sollte unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss an das vordere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

Gegen Torpedo Erlangen starteten Hans Peter Philipp und Michel Senkel. Beide waren in ihren Spielen nie gefährdet und brachten ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung. Harry Oppelt baute den Vorsprung mit einem klaren 3:0 Sieg weiter aus. Allerdings konnten die Erlanger auf 3:3 ausgleichen. Doch der Teamcaptain Gerhard Litz und Christian Händel behielten die Nerven. Beide entschieden ihre Spiele für sich, wobei Gerhard Litz ein highfinish von 110 gelang. Nach den Einzeln hieß es also 5:3 für den DC Höchstadt.

In den Doppeln machten Oppelt /Huber und Philipp/Maiwald den wichtigen Sieg perfekt. Beide Doppelpaarungen gewannen überlegen mit 3:0 und sicherten somit zwei Punkte. Am Ende stand es schließlich 8:4 für die Höchstadter.

Hoch motiviert gingen deshalb die Herren am Mittwoch an ihr Heimspiel gegen den DC Gipsy Ebern. Auch diesmal brachten Philipp, Senkel und Oppelt ihre Mannschaft mit 3:0 in Führung. Allerdings mussten alle drei über fünf legs gehen. Die Gäste verkürzten anschließend auf 3:1, doch Jens Pfeiffer brachte mit einer klasse Leistung die Heimmannschaft mit 4:1 in Führung. Die folgenden drei Einzel gingen leider, zum Teil äußerst unglücklich, an die Damen und Herren aus Ebern. So dass bei einem Spielstand von 4:4 wieder einmal die Doppel über Sieg und Niederlage entscheiden mussten.

Als erstes gingen Pfeiffer/Litz an das Board. Sie holten sich das Match mit 3:1. Oppelt/Huber folgten und erkämpften sich in einem spannenden fünf-leg-Spiel den Sieg. So war beim Spielstand von 6:4  ein Punkt bereits gesichert. Die Gegner verkürzten anschließend auf 6:5, so dass nun das letzte Doppel über den Sieg entscheiden musste. Michael Senkel und Lichtgestalt  Händel bewiesen Nerven wie Drahtseile. Wieder ging es über fünf legs und keinen der Mannschaftskollegen hielt es mehr auf seinem Platz. Nachdem unsere Lichtgestalt das Doppel für seinen Mitspieler gestellt hatte, checkte Michael Senkel eiskalt mit dem ersten Dart. Am Ende stand es dann 7:5 für die Gastgeber. Dadurch konnte endlich ein Platz in der Tabellenmitte errungen werden.  

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 10.12.03

 

Mit Unentschieden in die Winterpause

 

Das letzte Spiel vor der Winterpause absolvierten die Herren des DC Höchstadt am Mittwoch in der ASV Gaststätte. Dort empfingen sie die Mannschaft des DC Dröhnland 1 aus Nürnberg.

Ihre Einzelspiele konnten nur Michael Senkel, Harry Oppelt und Jürgen Huber gewinnen, so dass die Gastgeber mit 3:5 zurück lagen. Die Doppelpaarungen Oppelt/Huber und Philipp/Maiwald verkürzten allerdings auf 5:5. Nun war wieder alles offen. Leider ging das folgende Match an Dröhnland. Am Ende jedoch sicherten Senkel/Händel wieder einmal im letzten Spiel das 6:6.

Michael Senkel gelang am Abend ein highfinish von 18 darts.

 Nun ist erst einmal Pause für die Darter bis es dann im neuen Jahr mit der Höchstadter Stadtmeisterschaft weitergeht. Diese wird am 10.01.04, ab 09.30 Uhr, in der ASV Gaststätte ausgetragen. Eingeladen sind dazu alle Mitglieder des DC Höchstadts, sowie alle dartbegeisterten Einwohner Höchstadts samt den Eingemeindungen.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt

Höchstadter Meister im Dart gefunden 

Am Samstag lud der 1.DC  Höchstadt in die ASV Gaststätte in Höchstadt ein, um dort den Stadtmeister 2003 im Dart zu ermitteln. Die Veranstaltung musste aufgrund terminlicher Schwierigkeiten auf den Januar verlegt werden.

Am Morgen fanden sich zahlreiche dartsportbegeisterte Höchstadter ein. Zunächst galt es für die Herren die Qualifikation zu überstehen, um dann im 16er Hauptfeld den Besten zu ermitteln. Auch in der Qualifikation herrschte bereits Hochspannung, denn ein paar  Angehörige des Veranstalters mussten doch kämpfen um eine Runde weiter zu kommen.

Die Hauptrunde wurde best of five gespielt, das heißt über fünf Gewinnsätze. Dabei setzten sich die ligaerfahrenen Spieler des DC Höchstadt überwiegend durch. Für die Überraschung des Turniers sorgte allerdings Frank Riegler, der ehemalige Vorstand der Höchstadter Darter, der sich auch aus dem Spielbetrieb ziemlich zurückgezogen hatte. Durch seine konstante, zum Teil für die Gegner zermürbende Spielweise erreichte er am Ende zusammen mit Jens Pfeiffer den fünften  Platz.

Die Plätze 1-4 wurden jedoch unter den Favoriten Harry Oppelt, Michael Senkel, Hans Peter Philipp und Christian Händel verteilt. Bereits im Hauptfeld trafen Hans Peter Philipp und Harry Oppelt aufeinander. In einem spannenden Match, das best of seven gespielt wurde, setzte sich schließlich Oppelt mit 4:2 durch und schickte Philipp damit in das Spiel um Platz 3.  Dort traf er Christian Händel, der sich durch die sogenannte Loserrunde mit einer hervorragenden Leistung in das kleine Finale spielte.

Das Match um den dritten Platz zwischen Philipp und Händel war überwiegend ausgeglichen und somit äußerst spannend. Schließlich konnte Philipp doch routiniert den Pokal für sich holen.

Nach einem wirklich langen Tag, mittlerweile waren fast 12 Stunden Dart gespielt worden, folgte das Finale zwischen Harry Oppelt und Michael Senkel, dem Titelverteidiger.

Der Meister wurde im Modus best of three, best of five ermittelt. Darunter versteht man, dass  einer der beiden drei Mal zwei legs gewinnen musste.

Zunächst sah alles danach aus, das Michael Senkel seinen Titel verteidigen würde. Konzentriert warf er seine Darts in die Scheibe und ging schnell mit 2:0 in Führung. Auch das dritte leg im dritten Match deutete daraufhin, da Senkel mit fast 200 Punkten vorauslag. Doch Harry Oppelt gab nicht auf, kämpfte sich Pfeil um Pfeil wieder heran und checkte. Nun hieß es 2:1 für Senkel und Oppelt witterte seine Chance. Das folgende Spiel entschied der Herausforderer für sich, so dass die Meisterschaft in einem fünf-leg-Krimi entschieden wurde.

Das letzte Spiel und somit den Titel sicherte sich Harry Oppelt mit 2:0 legs in einem von beider Seiten hochklassigen Wettkampf. Die Siegerehrung übernahm der 1.Vorstand des DC Höchstadt Hans Peter Philipp, der sich auch gleich selbst für den gelungenen dritten Platz gratulieren konnte. Der Dank des 1.Vorstandes galt auch der hervorragenden Turnierleitung Michael Senkel und Harry Oppelt, sowie dem Wirt der ASV Gaststätte Manni Kral, der für das leibliche Wohl bestens sorgte.

Die highlights des Tages spielten Hans Peter Philipp mit einem 180er und einem highfinish von 116, sowie der neue Meister Harry Oppelt mit einem leg von 18 darts und einem highfinish von 106.

Ein Novum der Höchstadter Stadtmeisterschaft war am Samstag die Ermittlung der Dartmeisterin. Am Nachmittag, in einer Spielpause der Herren,  kämpften die Damen um den Titel. Dabei konnte sich Karin Kucharzik  durchsetzen, die ihre Gegnerinnen klar mit 3:1 und 3:0 besiegte. Zweite wurde Katja  Kraus, Dritte wurde Nadine Heber.

Hier geht es zu den Bildern

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 13.02.04

Wieder ein Punkt in Uffenheim

Am Freitag mussten die Herren des 1.DC Höchstadt zum Rückrundenspiel nach Uffenheim.

Für die Höchstadter begann Christian Händel, der konzentriert mit 3:0 gewann. Die Gegner glichen jedoch aus. Nachdem Hans Peter Philipp sein Einzel mit 3:2 für sich entscheiden konnte, stand es 2:2. Nun zogen die Darter aus Höchstadt davon. Harry Oppelt, Michael Senkel und Stefan Maiwald gewannen ihre Spiele klar und so stand es nach den Einzeln 5:3 für die Gäste.

Leider konnten in den anschließenden Doppeln nur noch Harry Oppelt und Jens Pfeiffer überzeugen, so dass es am Ende wieder nur zu einem Remis reichte.

Für die Überraschung des Abends sorgte allerdings Stefan Maiwald bei dem endlich der Knoten geplatzt zu sein scheint. Maiwald spielte zwei high finish von 107 und 111 Punkten und auch noch ein leg mit 15 darts. Harry Oppelt gelang ein 180er. 

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 18.02.04

 

Leider knapp verloren

 

Am Mittwoch empfingen die Herren des 1.DC Höchstadt die Mannschaft des DSV Hau Wech Bruck aus Erlangen.

Den Dartern fiel es sichtlich schwer sich zu motivieren, da vergangenen Sonntag eine Delegiertenversammlung des Mittel- und oberfränkischen Dartverbandes stattfand, in dem unter anderem auch die Umstrukturierung der Ligen im kommenden Jahr behandelt wurde. Mit größter Wahrscheinlichkeit wird es nach Ablauf dieser Saison so sein, dass in der 1.Verbandsliga, indem die Höchstadter derzeit spielen, nur der Tabellenzweite bleibt und der Erste aufsteigt. Alle anderen Mannschaften werden vermutlich in die 2. Verbandsliga absteigen. 

Den Anfang machten Stefan Maiwald und Jens Pfeiffer, die ihre Matches klar mit 3:0 gewannen. Die Brucker glichen jedoch schnell auf 2:2 aus. Nur noch Harry Oppelt und Michael Senkel konnten ihre Einzel für sich entscheiden, so dass es vor Beginn der Doppelspielen mit 4:4 Punkten spannend blieb. In den Doppeln überzeugten nur noch Michael Senkel und Christian Händel, so dass am Ende die Punkte an die Gegner aus Erlangen gingen.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 03.04.04

Wieder nur ein 5:7 in Fürth

Mit der fünften 5:7 Niederlage beschlossen die Höchstadter Darter die Rückrunde in der 1. Verbandsliga Nord. Obwohl der Abstieg  wegen der kommenden Umstrukturierung der Ligen  für die Höchstadter bereits vorher feststand, waren die Spieler am Samstagabend gegen den DC Dröhnland aus Fürth motiviert angetreten. Die Fürther mussten gegen den 1.DC Höchstadt unbedingt gewinnen, um ihren zweiten Platz und somit den Klassenerhalt zu sichern.

Schnell lagen die Fürther schon nach den Einzeln mit 5:3 in Führung, da nur Michael Senkel, Jens Pfeiffer und Harald Oppelt ihre Spiele für die Höchstadter gewinnen konnten. 

In den Doppeln überzeugten lediglich noch Philipp/Maiwald und Oppelt/Riedel, so dass  am Ende wieder einmal mit 5:7 die Punkte abgegeben wurden.

Eine herausragende Leistung in der vergangenen Saison gelang der Doppelpaarung Michael Senkel/Christian Händel, das die MofDV-Rangliste als bestes Doppel anführt. Ferner glänzte Harald Oppelt, der alle seine Einzelspiele gewann.

- Zurück -


Pfingstturnier 2004 DC Höchstadt


Das erste Pfingstturnier des DC Höchstadt am 30.05.04 fand wie schon das Osterturnier regen Anklang. Neben SpielerInnen der 2. Mannschaft versuchten sich viele Neulinge an den  Darts.
Trotz viel Spaß und Gaudi schenkten sich die SpielerInnen im Wettkampf nichts. (Spielmodus war 501 Bo3 Double out, im Finale Bo5 Double out)
So ging dann auch der heiß umkämpfte Pokal für den dritten Platz an

Christine Seeberger (zugleich beste Frau).
Den 2. Platz sicherte sich nach einem spannenden Finale Markus Riedel,
Hochverdient holte sich den ersten Platz Remy Hain der, ebenso wie

Christine Seeberger und der viertplazierte Harry Riegel heute zum ersten Mal gedartet hat.
Ihnen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliert.
Und weil das ganze so viel Spaß gemacht hat planen wir das nächste Turnier im Sommer. Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Zum Bild:

 v.l.n.r. Markus Riedel, Remy Hain, Christine Seeberger

- Zurück -