Presseberichte der Saison 02/03:

 

An dieser Stelle zunächst einmal vielen Dank an unseren Pressewart Karin Kucharzik, die in diesem Bereich hervorragende Arbeit leistet und diese Berichte verfasst hat.

 

Bericht Stadtmeisterschaft 2002 vom 15.09.02

Bericht Ingrid's Treff vom 12.10.02

Bericht Werelis Warriors vom 16.10.02

Bericht Condor Lautertal vom 25.10.02

Bericht Torpedo Erlangen vom 06.11.02

Bericht Pokalspiel Torpedo Erlangen 2 vom 13.11.02

Bericht Sligo Power vom 15.11.02

Bericht Marktbergel vom 23.11.02

Bericht Möhrendorf vom 04.12.02

Bericht Hau Wech Bruck vom 09.12.02

Bericht Pokalspiel PGK Röthenbach vom 15.12.02

Bericht Ingrid's Treff vom 18.01.03

Bericht Werelis Warriors vom 01.02.03

Bericht Condor Lautertal vom 07.02.03

Bericht Torpedo Erlangen vom 14.02.03

Bericht Sligo Power vom 19.02.03

Bericht Pokalspiel Finnigan's Harp 2 vom 26.02.03

Bericht Marktbergel vom 09.03.03

 


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 15.09.02

Neuer Stadtmeister im Dart ermittelt

 

Am Sonntag, 15.09.02, fand im Spiellokal Triangel die 13. Stadtmeisterschaft des 1.DC Höchstadt statt. Ab 10.00 Uhr wurde der treffsicherste Darter von Höchstadt ermittelt.

Leider nahm an der Meisterschaft nur ein einziger Spieler teil, der nicht Mitglied des Veranstalters war. Dieser schied jedoch bereits in der Vorrunde aus.

Weiter bot die Vorrunde keinerlei Überraschungen. Bei einem Spiel von best of five dominierten die Leistungsträger des Höchstadter Dartclubs und qualifizierten sich für die

Finalrunde. Dort fanden schließlich packende Spiele auf zum Teil sehr hohem Niveau statt.

Um den direkten Einzug ins Finale kämpften Michael Senkel und Titelverteidiger Christian Händel. In einem spannenden Match, das der Sieger best of seven für sich entscheiden musste, stand es zunächst 3:3. Letztendlich konnte sich doch der Vorjahressieger, Christian Händel, durchsetzen und zog als erster ins Finale ein.

Über die Looserrunde wurde im Spiel zwischen Michael Senkel und Hans Peter Philipp der zweite Finalist ermittelt. Auch dieses Match war zum größten Teil ausgeglichen. Allerdings traten bei beiden Spielern, begründet durch den langen Turniertag, leichte Konzentrationsschwächen auf. Hinzu kam bei Hans Peter Philipp etwas Pech und Michael Senkel entschied routiniert das Spiel für sich.

Im Finale trafen die beiden Kontrahenten Michael Senkel und Christian Händel aufeinander, was ein interessantes Spiel versprach.

Der Gewinner wuirde best of five/best of  three ermittelt. Beide Teilnehmer spielten auch im Endspiel auf sehr hohem Niveau. Jedoch konnte sich Michael Senkel während des Spielverlaufs durch seine konstante Spielweise leichte Vorteile sichern. Diese verhalfen ihm schließlich auch zum Titel des Stadtmeisters mit einem am Ende doch klarem Ergebnis von 2:0.

Die Siegerehrung übernahm der Mannschaftskapitän, Gerhard Litz, der erstmals an den Gewinner auch einen Wanderpokal überreichte.

Ergebnisse:

1. Platz: Michael Senkel (Weisendorf)

2. Platz: Christian Händel (Etzelskirchen)

3. Platz: Hans Peter Philipp (Höchstadt)

Jürgen Mönius spielte während des Turniers das beste leg mit 16 Darts; Hans Peter Philipp ein high finish von 118.

Die am Sonntag gezeigten, zum Teil hervorragenden Leistungen der einzelnen Spieler lassen für die kommende Spielrunde hoffen. Erstmals spielt der 1.DC Höchstadt in der 1. Verbandsliga, der dritthöchsten Liga Bayerns.

Saisonstart ist am Mittwoch, 25.09.02, den die Darter aus Höchstadt mit einem Heimspiel eröffnen.

Hier geht es zu den Bildern

- Zurück -


Pressebericht des DC Höchstadt vom 12.10.02

Ersten Punkt geholt

 

Den ersten kleinen Erfolg in der 1. Verbandsliga im Dart konnten die Herren des 1. DC Höchstadt am Samstag für sich verbuchen.

Gegen die Mannschaft aus Hersbruck, „Ingrid`s Treff“ erzielte der Aufsteiger ein zufriedenstellendes Unentschieden von 6:6.

Dabei waren die Darter aus Höchstadt in Hersbruck bereits mit 4:1 Spielen in Führung gegangen. Allerdings konnte der Gegner die fünf folgenden Spiele für sich entscheiden, so dass schließlich mit viel Konzentration und geschlossener Mannschaftsleistung im Doppel nur noch ein Remis für unsere Spieler zu holen war. Das entscheidende Match gewannen Michael Senkel, der amtierende Stadtmeister, und der Teamkapitän Gerhard Litz souverän mit 3:1.

Hans Peter Philipp warf ein best leg mit 19 Darts, Stefan Maiwald ein high finish mit 102.

- Zurück -


Pressebericht des DC Höchstadt vom 16.10.02

Heimschlappe für Höchstadter Darter

Am Mittwoch, 16.10.02, empfingen die Herren des 1. DC Höchstadt die „Werelis Warriors“ aus Nürnberg.

Zunächst war man nach dem Punktgewinn vom Wochenende gegen Hersbruck zuversichtlich in die Begegnung gegangen.

Allerdings waren die Hoffnungen auf weitere Punkte in der Tabelle bald dahin, nachdem die Leistungsträger der Mannschaft ihre Spiele zum Teil knapp mit 2:3 verloren geben mussten.

Schnell lagen die Höchstadter Darter mit 0:7  hinten. Nur Rainer Maiwald konnte diesmal sein Match klar mit 3:1 gewinnen. Im Doppel war schließlich das Team Michael Senkel/Gerhard Litz erfolgreich, so dass der Spieltag mit 2:10 Spielen an den Gegner aus

Nürnberg ging, der damit die Tabellenführung übernahm.

Michael Senkel spielte ein „best leg“ mit 18 Darts. Der Dartclub aus Höchstadt steht nach dieser Heimniederlage am Tabellenende.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 25.10.02

 

Wieder kein Punktgewinn

 

Am Freitag traten die Herren des 1. DC Höchstadt beim Mitaufsteiger in die 1. Verbandsliga in Lautertal an. Hochmotiviert gingen die Höchstadter ins Spiel, um endlich ihren ersten Sieg einheimsen zu können.

Doch gleich lag der Gegner mit 2:0 Spielen vorne.

Christian Händel konnte mit einer überragenden Leistung auf 1:2 verkürzen. Dabei warf er ein „best leg“ mit 18 Darts und einen 180er. Beim 180er müssen alle drei Darts in der Triple-20 landen.

Mit dem nächsten Match glich Hans Peter Philipp zum 2:2 aus.

Danach ging es Schlag auf Schlag und schnell waren die Lautertaler Spieler mit 6:2 vorne. Nun konnte nur noch ein Unentschieden erreicht werden.

Obwohl anschließend  drei Doppelteams erfolgreich waren, trennten sich die Darter aus Höchstadt und Lautertal mit einem Endergebnis von 5:7.

Michael Senkel spielte ein „high finish“ von 106 Punkten.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 06.11.02

 

Erster Saisonsieg für Höchstadter Darter

 

Am Mittwoch empfing der 1. DC Höchstadt im Spiellokal Triangel den DC Torpedo 1 aus Erlangen. Die Erlanger stellten eine große Herausforderung für die Heimmannschaft dar, da sie Absteiger aus der Landesliga sind und den dritten Tabellenplatz innehaben.

Für den DC Höchstadt begannen Michael Senkel und Hans Peter Philipp. Schnell konnte Michael Senkel sein Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Dabei spielte er ein leg mit 18 Darts. Hans Peter Philipp musste nach einem 2:0 Vorsprung im fünften leg alles geben, denn dem Gegner gelang sogar ein „180er“. Doch Philipp behielt die Nerven und brachte seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Rainer Maiwald gewann danach aufgrund seiner konstanten Spielweise klar mit 3:0. Den nächsten Nervenkitzel verursachte Christian Händel , der ebenfalls über fünf legs gehen musste. Allerdings konnte er das Match nicht für sich entscheiden und verlor schließlich mit 2:3. Stefan Maiwald baute jedoch die Führung für die Höchstadter mit einem klaren 3:1 Sieg wieder auf 4:1 aus.

Auch der Teamcaptain, Gerhard Litz, gewann, wobei er sich ebenfalls durch fünf legs kämpfen musste. Seinen erspielten Vorsprung gab er aber nie ab. Nun stand es 5:1 für die Herren aus Höchstadt und der erste Saisonsieg in der 1. Verbandsliga schien möglich.

Markus Flegel trat nun an und konnte bereits mit einem Sieg ein Remis gegen den Tabellendritten sichern. Nachdem er das erste leg für sich entschied, wollte ihm nicht mehr viel gelingen und so verlor er mit 1:3. Nun lag es an Ralf Schmidt den Vorsprung für die Höchstadter Darter zu sichern. Nervenstark spulte er sein Können ab und entschied das Match klar mit 3:1 für sich. Danach musste er gleich zusammen mit Markus Flegel im Doppel antreten. Beide bewiesen auch hier ihre Stärke und sicherten den DC Höchstadt mit einem 3:1 den ersten Sieg in der 1. Verbandsliga. Jetzt konnten die Höchstadter mit viel Freude unbeschwert in die noch anstehenden Doppel gehen.

Die Doppelpaarungen Rainer Maiwald/Christian Händel, Gerhard Litz/Michael Senkel und Hans Peter Philipp/Stefan Maiwald gewannen alle ihre Matches, so dass schließlich ein überragendes Endergebnis von 10:2 Spielen für die Heimmannschaft zu verzeichnen war.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 13.11.02

Auch in der Pokalrunde erfolgreich

In der Pokalrunde des Mittel- und Oberfränkischen Dartverbandes traten die Herren des 1.DC Höchstadt am Mittwoch zu Hause gegen den DC Torpedo Erlangen 2 an.

Bei Pokalspielen müssen acht Einzel-, vier Doppelspiele und ein Teamgame absolviert werden. Beim Teamgame spielen alle Kontrahenten ein leg mit 1001 Punkten, wobei die Mannschaft, die am schnellsten checken kann, den Punkt holt.

Das Teamgame, das das Pokalspiel eröffnete, ging 1:0 an die Gegner aus Erlangen. Danach überzeugten die Höchstadter mit ihren Einzelleistungen. Nur Stefan Maiwald verlor, so dass es schnell 7:2 für die Heimmannschaft stand. Auch die folgenden vier Doppelspiele gingen alle an die Höchstadter Darter. Somit war am Ende ein klares Ergebnis von 11:2 zu verzeichnen.

An diesem Abend konnten Michael Senkel und Hans Peter Philipp je ein best leg von 18 Darts werfen. Ferner gelang ihnen ein high finish von 130 und 114 Punkten. Auch Ralf Schmidt konnte mit einem 180er glänzen.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 15.11.02

 

Erfolgsserie abgerissen

Am Freitag fuhren die Herren des 1.DC Höchstadt nach Uffenheim, um gegen den dortigen Dartverein 1.DC Sligo Power anzutreten. Voller Zuversicht wurde die Fahrt angetreten, da der Gegner nicht zu stark eingeschätzt wurde.

Es begann Michael Senkel, der schnell sein Spiel trotz eines high finish von 103 Punkten mit 1:3 legs verlor. Hans-Peter Philipp war danach mit 3:1 erfolgreich und glich auf einen Spielstand von 1:1 aus. Die nachfolgenden Spiele gingen  jedoch an den Gegner, so dass es plötzlich 1:3 gegen die Höchstadter stand. Nun musste Stefan Maiwald gewinnen, um den Anschluss an die Uffenheimer nicht zu verlieren. Routiniert spulte er sein Können ab und entschied das Match mit 3:1 klar für sich. Auch Christian Händel gewann. Allerdings war sein Einzel nur etwas für starke Nerven. Denn im entscheidenden fünften leg lag er bereits mit über 160 Punkten zurück, wobei der Gegner schon die Möglichkeit hatte, das Spiel zu beenden. Christian Händel behielt die Nerven, gewann letztendlich und glich zum 3:3 aus.

Nun war wieder alles offen. Doch die letzten beiden Einzel wurden leider verloren, so dass nur noch ein Remis für die Darter aus Höchstadt drin war. Auch die folgenden drei Doppelspiele mussten unglücklich an die Gastgeber abgegeben werden. Nur das bislang in der Saison ungeschlagene Doppelteam Gerhard Litz/Michael Senkel war noch erfolgreich und konnte auf das Endergebnis von 4:8 verkürzen.

- Zurück -


Pressebericht des 1.Dc Höchstadt vom 23.11.02

 

Erster Auswärtssieg in Markt Bergel

 

Am Samstag machten sich die Herren des 1.DC Höchstadt auf nach Markt Bergel, um dort gegen die Bergelmer Speerwerfer 1 anzutreten. Unbedingt wollten die Höchstadter durch einen Sieg den letzten Tabellenplatz hinter sich lassen.

Den Anfang in den Einzelspielen machte Markus Riedl. Er erwischte gleich einen sehr starken Gegner und verlor klar mit 0:3. Danach musste Jens Pfeifer ran, der erst sein zweites Ligaspiel überhaupt absolvierte. Pfeifer überraschte nicht nur seinen Gegner, sondern auch seine eigenen Teamkollegen mit einer überragenden Leistung. Er gewann 3:0 und glich den Spielstand aus. Nun traten Stefan Maiwald und Michael Senkel an. Soviel Pech Maiwald hatte, so viel Glück hatte Senkel, so dass die beiden Spiele 1:3 und 3:0 endeten. Der Teamcaptain Gerhard Litz hatte in seinem folgenden Match nicht wirklich eine Chance. Der Gastgeber war einfach zu stark und so ging das Spiel mit 1:3 verloren.  Jetzt lag es an Christian Händel den Anschluss zu halten. Absolut konzentriert warf er seine Darts in die Scheibe und gewann mit 3:1. Selbst Markus Flegel konnte sein erstes Einzel der Saison mit 3:0 für sich entscheiden. Da Jürgen Mönius das letzte Spiel mit viel Pech abgeben musste, stand es nach den Einzeln 4:4. Wieder einmal musste der Sieger des Abends über die Doppel entschieden werden.

Diese waren an Spannung nicht zu überbieten. Alle mussten über fünf legs gespielt werden.. Den Anfang machte Christian Händel und Jürgen Mönius. Händel konnte seine Konzentration beibehalten, die schließlich den 3:2 Sieg brachte. Die Doppelpaarung Markus Flegel/Markus Riedl hatte am Samstag Abend das Glück gepachtet. Sie entschieden das Spiel für sich und sicherten damit für die Höchstadter schon einmal ein Remis. Nun konnten Jens Pfeifer und Stefan Maiwald die Punkte nach Hause fahren. Jens Pfeifer konnte an seine überragende Einzelleistung anschließen und spielte die Gegner zusammen mit Maiwald an die Wand. Der Sieg war sicher und das letzte, bislang unbesiegte Doppel, Michael Senkel/Gerhard Litz, konnte frei aufspielen. Beide zeigten noch eine gute Leistung, gewannen mit 3:2, so dass es am Ende 8:4 für den DC Höchstadt stand.

An diesem Abend konnten zwar keine highlights gespielt werden, allerdings war Jens Pfeifer mit Abstand der beste Spieler der Höchstadter Darter. Mit dem Sieg gelang es nun den letzten Tabellenplatz abzugeben. Dies ist in Hinblick auf die am Wochenende bevorstehende Jahreshauptversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier um so erfreulicher.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 04.12.02

 

Knappes Ergebnis gegen den Tabellenersten

 

Am Mittwoch empfingen die Herren des Dart Club Höchstadt den derzeitigen Tabellenersten DC Möhrendorf 1. Hochmotiviert gingen die Höchstadter in ihre Spiele. Es begann Jens Pfeiffer, der nach einer 1:0-Führung das Spiel mit 1:3 verlor. Ralf Schmidt kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand noch auf 2:2 heran, musste allerdings doch das Match an den Gegner abgeben. Es folgten Christian Händel und Gerhard Litz. Beide spielten über fünf legs, wobei die Gegner die Nase immer etwas vorn hatten und auch checkten. Die Heimmannschaft lag somit mit 0:4 zurück. Stefan Maiwald erzwang nach einem 0:2-Rückstand ein fünftes leg, konnte jedoch nicht checken und verlor schließlich mit 2:3. Jürgen Mönius erwischte einen starken Gegner und gab sein Spiel mit 0:3 ab. Nun war für die Gastgeber nur noch ein Remis gegen den Tabellenführer zu erreichen. Die letzten Einzel bestritten Hans Peter Philipp und Michael Senkel. Beide lagen mit 0:1 zurück. Dann allerdings „drehten“ sie auf. Hans Peter Philipp spielte seinen Gegner und auch die Zuschauer fast schwindelig. Mit einer überragenden Leistung gewann er letztendlich mit 3:1, wobei er ein leg mit 18 und eines mit 19 darts spielte. Michael Senkel gewann ebenfalls mit 3:1. Nun mussten bei einem Spielstand von 2:6 alle Doppel gewonnen werden, um doch noch einen Punkt zu holen.

Die Doppelpaarung Markus Flegel/Jens Pfeiffer begann stark und ließ ihrem Gegner nie eine Chance. Dank der guten Leistung von Markus Flegel siegten sie mit 3:0. Es folgten Hans Peter Philipp/Stefan Maiwald. Philipp überzeugte auch im Doppel und sie gewannen ebenfalls mit 3:0. Dabei gelang ihnen ein leg mit nur 19 darts. Nun stiegen die Hoffnungen auf einen Punktgewinn bei den Höchstadtern wieder. Doch die folgenden Doppel, die Christian Händel/Jürgen Mönius und Michael Senkel/Ralf Schmidt absolvierten, gingen beide mit 1:3 an den Tabellenführer. Somit stand es am Ende 4:8. Allerdings drückt das leg-Verhältnis von 23:26 aus, wie knapp die Entscheidungen über Sieg und Niederlage an diesem Abend waren. Gerhard Litz erzielte ein highlight als er einen 180er warf.

Anzumerken ist auch, dass das erst am Wochenende beschlossene Rauchverbot an Ligaspielen von allen Spielern diszipliniert angenommen wurde.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 09.12.02

 

Remis gerettet

Im letzten Ligaspiel des Jahres 2002 mussten die Höchstadt nach Erlangen um gegen Hauch Wech Bruck anzutreten. Für eine Platzierung im guten Mittelfeld, sollte ein Sieg her.

Es begann Rainer Maiwald, der sein Spiel trotz guter Leistung mit einem knappen 2:3 abgeben musste. Auch Jürgen Mönius absolvierte fünf legs. Allerdings entschied er das Match für sich. Danach verlor Hans Peter Philipp ebenfalls knapp mit 2:3. Philipp hatte jedoch den stärksten Gegner der Brucker erwischt. Es folgten Michael Senkel, Christian Händel und Stefan Maiwald. Alle drei überzeugten durch ihre Leistungen und gewannen souverän, so dass es nun 4:2 für die Höchstadter stand. Die letzten beiden Einzel verloren Wolfgang Litz, der den Teamcaptain vertrat, und Markus Riedel jeweils klar mit 0:3. Jetzt stand es vor Beginn der Doppelbegegnungen 4:4 und alles war noch drin!

Im ersten Doppel unterlagen Präsident Frank Riegler und Markus Riedel schnell mit 0:3.

Hans Peter Philipp/Stefan Maiwald jedoch gewannen klar, so dass es bei einem Spielstand von 5:5 spannend blieb. Das über den Sieg entscheidende Doppel absolvierten Christian Händel und Jürgen Mönius. Leider vergaben sie den Sieg über die Brucker mit einer 1:3-Niederlage. Mike Senkel/Rainer Maiwald retteten aufgrund einer absolut überragenden Leistung von Senkel ein Remis. Wie knapp und ausgeglichen es an diesem Abend herging, drückt das leg-Verhältnis von 23:23 aus.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 15.12.02

Pokalstärke bewiesen

Am Sonntag Nachmittag fuhren die Höchstadter Darter nach Röthenbach, um mit einem Sieg in die Runde der letzten Acht im Pokal einzuziehen.

Vor Spielbeginn allerdings stand es für die Gastgeber bereits 3:0, da Ralf Schmidt seine Mannschaftskollegen „hängen“ ließ und somit nur mit sieben Spielern angetreten werden konnte. Ein Einzel, ein Doppel und auch das Teamgame waren bereits vor Spielbeginn verloren. Trotz viel Verärgerung darüber nahmen sich die Herren des DC Höchstadt zusammen und gingen konzentriert an die Sache. Lediglich zwei Einzel wurden abgegeben, so dass am Ende ein klarer Sieg von 8:5 heraussprang.

Dadurch bestätigten die Höchstadter ihre Stärke vom letzten Jahr im Pokal.

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 18.01.03

 

Erster Punktgewinn in der Rückrunde

 

Nachdem die Höchstadter Darter die Rückrunde in Bamberg mit einer 3:9 Niederlage begannen, wollten sie am Samstag zu Hause gegen den DC Ingrids Treff aus Hersbruck unbedingt punkten.

Sehr konzentriert gingen die ersten drei Spieler, Michael Senkel, Hans Peter Philipp und Rainer Maiwald ans Board und gewannen klar mit 3:0, 3:0 und 3:1. Michael Senkel gelang dabei sogar ein 180er, die höchste zu erreichende Punktzahl mit drei Pfeilen. Allerdings konnte nur noch Jens Pfeiffer sein Spiel für sich entscheiden, so dass es nach den Einzeln 4:4 stand. Nun mussten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Christian Händel/Jürgen Mönius begannen und gewannen nach einem spannenden Match glücklich mit 3:2. Michael Senkel/Hans Peter Philipp folgten und sicherten mit einem 3:2 Sieg ein Remis, wobei Philipp ebenfalls ein 180er gelang. Da die folgenden Doppelpaarungen klar den Hersbruckern unterlagen, sprang am Ende wieder nur ein Punkt für die Höchstadter heraus. Damit befindet sich der DC Höchstadt nun am 8. Tabellenplatz. 

- Zurück -


Pressebericht des 1. DC Höchstadt vom 01.02.03

 

Weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt

 

Am Samstag machten sich die Herren des 1.DC Höchstadt auf den Weg nach Rothenburg o.T. um gegen den derzeitigen Tabellenzweiten, die Werelis Warriors anzutreten. Da sich der Dart Club aus Höchstadt im letzten Tabellendrittel befindet, zählt jeder Punkt, um das gesetzte Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.

Den Anfang machten Michael Senkel und Hans Peter Philipp, die ihrer Mannschaft schnell eine Führung von 2:0 erspielten. Auch die Brüder Maiwald und Wolfgang Litz konnten ihre Einzel für sich entscheiden, so dass die Höchstadter mit 5:3 Punkten vorne lagen. Die Entscheidung fiel, wie bereits so oft in dieser Saison, in den Doppeln. Leider konnten nur noch Stefan Maiwald/Hans Peter Philipp ihr Match für sich entscheiden. Dabei gelang Philipp das beste high finish des Abends mit 124 Punkten. Auch den Maiwaldbrüdern gelangen vorher high-lights mit 103 und 104.

Am Ende sprang wieder nur ein Unentschieden heraus, das aber ein weiterer kleiner Schritt in Richtung Klassenerhalt ist.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 07.02.03

 

Die Brüder Maiwald überzeugten

 

Am Freitag empfingen die Herren des DC Höchstadt die Darter aus Lautertal. Es versprach ein spannender Abend zu werden, da die Lautertaler unmittelbar vor den Höchstadtern in der Tabelle der 1. Verbandsliga standen und das Hinspiel für sich entschieden hatten.

Allerdings lagen die Gastgeber schnell mit 0:2 Punkten hinten, weil Christian Händel und Gerhard Litz ihre Spiele an die starken Gegner abgeben mussten. Hans Peter Philipp und Michael Senkel glichen danach mit klaren 3:0-Siegen aus, wobei Philipp das highlight des abends von 20 Darts gelang. Auch die Maiwaldbrüder und Jens Pfeiffer gewannen, so dass die Heimmannschaft nach den Einzeln mit 5:3 führte.

Weiterhin waren die Doppelpaarungen Philipp/Maiwald  S. und Pfeiffer/Maiwald R. erfolgreich. Am Ende stand es 7:5 für den DC Höchstadt und der erhoffte Sieg war gelungen. Dadurch rutschten die Höchstadter auf einen mittleren Tabellenplatz.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 14.02.2003

 

Wieder im Abstiegskampf

 

Am Freitag wollten die Höchstadter Darter gegen Torpedo Erlangen ihren mittleren Tabellenplatz bestätigen. Mit viel Kampfgeist trat man den Weg nach Erlangen an.

Dort angekommen wurde der Elan gleich mit einem 0:2 Rückstand gebremst. Jens Pfeiffer und Stefan Maiwald glichen jedoch auf 2:2 aus. Christian Händel brachte seine Mannschaft sogar noch mit einem 3:0-Sieg mit 3:2 in Führung. Allerdings konnte nur noch die Doppelpaarung Wolfgang Litz/Frank Riegler ihr Spiel gewinnen, so dass es am Ende eine 4:8-Schlappe für die Herren aus Höchstadt gab. Durch diese Niederlage haben sich die Höchstadter wieder ans Ende der Tabelle gesetzt, wo der Kampf gegen den Abstieg immer härter wird.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 19.02.03

Wieder knapp verloren

 

Am Mittwoch empfingen die Höchstadter Darter in ihrem Spiellokal Triangel den 4.Platzierten der 1.Verbandsliga Sligo Power  Uffenheim.

Um den drohenden Abstieg entgegenzuwirken ist jeder Punkt wichtig. Das nahmen sich zuerst Hans Peter Philipp und Michael Senkel zu Herzen und gewannen klar mit je 3:0. Dabei gelang Philipp ein best leg von 19 darts und Senkel ein high finish von 103 Punkten. Der nachfolgende Christan Händel gab alles und baute schließlich mit seinem ersten Heimsieg der Saison den Vorsprung auf 3:0 aus. Leider konnten die folgenden Spieler kein Einzel mehr für sich entscheiden. Selbst Stefan Maiwald, den ein best leg von 17 darts gelang, verlor unglücklich.

Auch in den Doppeln lief es für die Heimmannschaft nicht mehr so erfreulich. Die Paarungen Hans Peter Philipp/Stefan Maiwald und Michael Senkel/Gerhard Litz gewannen zwar noch klar mit 3:0 und 3:1. Doch am Ende war, trotz des guten leg-Verhältnisses von 23:24, wieder nur eine Niederlage für die Höchstadter zu verzeichnen.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 26.02.2003

 

Einzug ins Halbfinale knapp verpasst

 

Am Mittwoch ging es für die Höchstadter Darter gegen den topplatzierten Landesligisten Harp Finnigans II aus Nürnberg. Damit hatten die Gastgeber einen harten Brocken vor sich, um ins Halbfinale der Pokalrunde des Mittel- und Oberfränkischen Dartverbandes zu ziehen.

Zunächst wurde mit dem Teamgame begonnen, das schnell mit 0:1 verloren ging. Es folgte Hans Peter Philipp, der mit einem 3:1-Sieg ausglich. Die anderen Höchstadter kämpften großartig, verloren aber zum größten Teil unglücklich mit 2:3. Nur Jens Pfeiffer und Stefan Maiwald gewannen ihre Einzel, so dass es vor den Doppelbegegnungen 3:6 gegen die Heimmannschaft stand. Ein Sieg war nur noch mit dem Gewinn aller Doppelspiele möglich.

Doch leider konnten lediglich die Paarungen Hans Peter Philipp/Stefan Maiwald und Michael Senkel/Gerhard Litz ihre Matches mit 3:2 und 3:1 für sich entscheiden, so dass am Ende der Spielstand von 5:8 das Aus in der Pokalrunde bedeutete.

- Zurück -


Pressebericht des 1.DC Höchstadt vom 09.03.03

Klassenerhalt geschafft

Den Klassenerhalt sicherten sich die Höchstadter Darter am Wochenende mit einem grandiosen 7:5-Sieg gegen die Bergelmer Speerwerfer. Dabei waren die Gäste aus Marktbergel direkte Konkurrenten im Abstiegskampf.

Allerdings sah es anfänglich gar nicht nach einem Sieg für die Herren aus Höchstadt aus. Schnell stand es 1:3 für den Gegner, weil zunächst nur Stefan Maiwald sein Spiel gewinnen konnte. Die anderen verloren zum Teil mit viel Pech. Die folgenden vier Spieler jedoch bewiesen Nervenstärke und Klasse. Wolfgang Litz und Jens Pfeiffer wuchsen förmlich über sich hinaus. Auch Michael Senkel, dem ein best leg mit 19 darts gelang, und Hans Peter Philipp glänzten, so dass die Gastgeber nach den Einzeln schließlich doch mit 5:3 führten. Als schließlich  die Doppelpaarungen Philipp/Maiwald und Mönius/Schmidt ihre Matches für sich entschieden hatten, war der Sieg und somit der erhoffte Klassenerhalt geschafft.

- Zurück -